Hunden und Katzen

2018-12-11

Hunden und Katzen sind Erzfeinde?

Das stimmt nicht ganz und ist mehr ein Klischee. Denn die beiden können sogar die besten Freunde sein. Hierfür gibt es natürlich keine Garantie aber auf ein Friedliches. Zusammenleben könnt, ihr sie wirklich gut vorbereiten wollt. Ihr wissen, wie die Zusammenführung am besten gelingt. Wir zeigen euch acht einfache Tipps, mit denen ihr es schaffen. Könnt das für euch zuhause Hund und Katze friedlich zusammenleben. Ihr werdet sehen mit ruhe und bedacht wird es ein voller Erfolg. Hier kommen aktives für die erfolgreiche Katzen Hunde wo.

Tipp 1 Hunden und Katzen

Achtet auf das Alter der Tiere ungefähr gleichaltrige Tiere haben es leichter im Umgang miteinander. Ein Senior Hunden könnte mit einem quirligen Kätzchen völlig überfordert seien oder umgekehrt. Wenn, sie als Jungtiere zusammen aufwachsen, lernen sie natürlich die Sprache des anderen am besten. Aber auch erwachsene Tiere können sich sehr gut aufeinander einstellen Tipp.

Tipp 2

Der Hund und die Katze sollten ein ähnliches Gemüt haben. Denn noch wichtiger, als das Alter - ist das Bemühter beiden. Gleich und gleich gesellt sich gern, so auch bei den beiden. Hat euer Hund ein ähnliches Gemüt, wie eine Katze wird, sie sich besser verstehen. Ruhig zu ruhig und verspielt zu verspielt - so ist es am besten.

Tipp 3

Von großem Vorteil ist es, wenn die Tiere keine negative Erfahrung mit der jeweils anderen rargemacht haben.

Dann können sie sich besser auf die neue Situation. Einlassen etwas leichter ist, es auch Katzen in ein Hundehaus halt zu integrieren.

Denn Hunde - sind Rudel Tiere und akzeptieren einen neuen Mitbewohner ertappt.

Tipp 4 Hunden und Katzen

Bereitet die Tiere auf neue Reize vor eine Zusammenführung von Hund und Katze ist einfacher. Wenn ihr die beiden frühzeitig auf die bevorstehenden Gerüche und Geräusche vorbereitet probiert. Es bei eurem Hund mit einer Decke, die nach dem zukünftigen Mitbewohner rief. Oder ihr Spiel teurer köpfte schon Wochen vorher regelmäßig eine cd mit Hunden bellen, damit sie sich daran die Öl da kann. Ich am besten leise an und erhöhte Lautstärke von Mal zu mal. Mit ein paar Leckerlis könnt ihr die Situation mit etwas positivem verbinden.

Tipp 5

Unser nächster Tipp der Neuankömmling wird eine Zeit, brauchen sich an die neue Umgebung zu gewöhnen. Gebt ihm einen sicheren Zufluchtsort am besten einen separaten Raum. Der ist dann zu den anderen tabu. Eine Katze braucht, zum Beispiel ein fortan, dem sie in Ruhe ihr Geschäft verrichten kann. Und auch ihre Futterstelle sollte für den Hund unzugänglich sein. Stellt die Näpfe für die Katze etwas zu hören. Auch in Zukunft sollten die Futterplätze getrennt bleiben.

Tipp 6 Hunden und Katzen

Ihr wollt auch kein Futterneid Tipp Nummer sechs Macht. Teure Tiere aus, wenn sich die beiden, also endlich treffen sollen, achtet bei ihre reisten Begegnung darauf. Dass sie möglichst ausgelastet sind. Am besten ihr geht vor ihr mit eurem Bund eine große Runde spazieren. Und spielt mit der Katze ausgiebig, und füttert beide. Dann sind sie bei ihren Märkten Roman Ruhm möglichst ausgeglichen und entspannt.

Tipp 7

Und damit sind wir auch schon bei Tipp. Nummer 7 beim Ersten treffen solltet. Ihr den Hund unbedingt Anleihen. So verhindert, dass er die Katze Jahren kann, und der Katze wird der angeleinte Hund Sicherheit.

Dass die Tiere sich ein Fach ein bisschen ansehen, und beschnuppern das reicht für den Anfang.

Sie sollten selbst entscheiden ob, wann und wie sie sich dem anderen. Nähern achtet darauf, dass keiner von beiden eingeschüchtert wirkt. Die Katze sollte auf jeden Fall fliegen können.

Tipp 8 Hunden und Katzen

Der wichtigste Tipp für das erfolgreiche Zusammenleben von Hund und Katze kommt zum Schluss. Geduld - ist alles. Es braucht etwas Zeit und Einfühlungsvermögen, wenn ihr alles richtig machen wollt. Könnt den Tieren immer wieder Erholungspausen, damit sie Abstand gewinnen können. Rückschläge sind völlig normales, kann auch vorkommen dass die Zusammenführung ansonsten nicht funktioniert. Auch wenn es mit dem Freunde, werden vielleicht nicht klappt.

Das waren unsere wichtigsten Tipps damit. Habt ihr auch eine tierische wo oder planen hier eine erzählt uns noch von euren Erfahrungen. In den Kommentaren wollt ihr noch mehr Infos über Hunde und Katzen.

Diese Webseite ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.