Katzen - anschmiegsame Haustiere

Katzen sind bereits seit vielen Jahrhunderten ein ständiger Begleiter des Menschen. Wenn man von Katzen spricht, meint man daher in der Regel die Hauskatzen.

Tierfamilien

Dabei sind die noch wenigen wild lebenden Katzenarten ebenfalls faszinierend und leider oftmals vom Aussterben bedroht, was gleich mehrere Ursachen hat. Zum einen nimmt der Mensch den Großkatzen wie Tiger, Löwe und Leopard immer mehr Lebensraum, zum anderen werden fast alle Katzenarten noch heute bejagt.

Katzen gehören zu den Raubtieren – dabei sind Katzen eine der wenigen Tierfamilien, die sich fast ausschließlich von Fleisch ernähren. Andere Raubtiergattungen sind in den meisten Fällen Allesfresser. Das merken wir im übrigen auch noch bei unseren Hauskatzen, die oftmals ihre Beute in der Nähe der Menschen ablegen.

Was brauchst du, um eine Katze zu trinken?

Katze zu trinken

Eine Quelle für sauberes fließendes Wasser ermutigt Haustiere zum Trinken - was für die langfristige Gesundheit, insbesondere für Katzen, eine wichtige Rolle spielen kann.

Wenn Sie schon einmal das Vergnügen hatten, dass Ihre Katze aus einem Wasserhahn getrunken hat, werden Sie nicht wissen müssen, dass Katzen lieber aus fließendem Wasser trinken. Einige Experten für das Verhalten von Katzen glauben, dass dies möglicherweise daran liegt, dass sie das Rinnsal des Wassers hören.

Glücklicherweise können Sie Ihre Katze mit einem guten Trinkbrunnen zu Hause mit fließendem Wasser versorgen.

Viele der Katzenbrunnen auf dem heutigen Markt haben keine Lust auf Wasser und einige können sogar ausbrennen, wenn sie völlig trocken sind. Wir werden einen Blick darauf werfen, welcher Getränkeautomat Ihren Bedürfnissen am besten entspricht, und wie Sie die üblichen Enttäuschungen anderer Besitzer vermeiden können. Hier sind die Katzen Trinkbrunnen für Katzen, die den ganzen Tag über sauberes, gefiltertes Wasser liefern.

Körperbau der Katzen

Raubtieren

Fast alle Katzenarten ähneln unseren Hauskatzen in ihrem Körperbau. Sie sind sehr geschmeidige Jäger die sich gerne anschleichen. Genau darauf ist auch ihr Körperbau angepasst. Sie sind sehr schnell, muskulös und haben einen zum Körper relativ kleinen Kopf. Die Katzen haben sich auf die Jagd aus dem Hinterhalt spezialisiert.

Eine Ausnahme bildet hier der Gepard, der auch relativ stark vom normalen Körperbau der Katzen abweicht, was jedoch mit seiner Jagdmethode zu tun hat, denn er ist ein Sprinter und das schnellste an Land lebende Tier. Man hat bei der Jagd bereits mehr als 100 Stundenkilometer gemessen.

Krallen und Gebiss sind bei den Katzen sehr gut ausgebildet, wobei die Krallen eingefahren können. Die stark ausgebildeten Eckzähne sind eindeutig als Fangzähne zu bezeichnen, mit denen die Beute gegriffen und auch durch einen einzigen Biss getötet werden kann.

Hauskatzen
Die Hauskatzen begleiten und bereits seit vielen Jahrtausenden.
In dieser langen Zeit ist es jedoch nicht gelungen, den Katzen ein soziales Verhalten wie den Hunden anzugewöhnen. Das liegt sicherlich auch daran, dass Katzen anders als Hunde Einzelgänger sind. Hauskatzen haben natürlich nicht die Größe von Großkatzen doch variieren die Zuchtformen sehr stark.
Diese Webseite ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.